Mike (Daniel Buder) wird nach einem Crash mit einem gestohlen Wagen auf der Autobahn von der Polizei geschnappt. Sein Freund Werner (Kieron Freigang), der für den Diebstahl verantwortlich ist, kann entkommen. Mike landet auf Anraten seines Freundes in der „Jugendbesserungsanstalt Wolfshöhe“ anstatt im Gefängnis. Dort sind die Sitten rauh und der Anstaltsleiter Dr. Schmidt (Jim Boeven) unterwirft seinen Zöglingen einem harten Drill. Zum Glück gibt es da den vielschwätzigen Timmy (Chris Schütz) und die geheimnisvolle Miu (Milena Karas), mit denen Mike schnell Freundschaft schließt. Bei einer nächtlichen Aktion der drei, verschwindet plötzlich Timmy. Als sich Mike und Miu auf die Suche nach ihm machen, entdecken die anstelle ihres Freundes ein geheimes Drogenlabor. Doch ihre Entdeckung bleibt nicht unbemerkt. Es beginnt eine wilde Flucht und Mike wird immer tiefer in den Fall verwickelt: Nicht nur, dass man ihn für den Tod an Timmy verantwortlich macht – auch seine Freunde Werner und Miu entpuppen sich plötzlich als Feinde anstelle von Gefährten. Jetzt kann ihm nur noch sein Vater (Thomas Anzenhofer) helfen – er ist Agent der amerikanischen Drogenbehörde DEA und auf dem Weg von den USA nach Deutschland. Was Mike aber noch nicht weiß, ist, dass sein Vater in dem gefährlichen Spiel auch eine Rolle spielt…