MicroSD Karte mit Diskpart formatieren

Mit Diskpart können MicroSD-Karten  aus dem Betrieb im Raspberry Pi vollständig wiederhergestellt werden. Das Problem beim Flashen von Images ist, dass dabei kleine Partitionen erstellt werden und  die Partitionen bzw. MicroSD-Karte nicht mehr wie gewohnt formatiert werden kann: Bzw. nur diese eine, kleine Partition. Das führt dazu, dass die eigene 16GB MicroSD-Karte, angeblich nur noch 55,9 MB groß ist. Das ist aber nicht so, dafür gibt’s eine Lösung. 

Diskpart  ist ein kommandozeilen basiertes Tool zur Verwaltung von Datenträger, Partitionen und Volumes unter Windows. Zum Starten muss in Ausführung (wird mit Windows + R geöffnet) oder der Kommandozeile (CMD)   diskpart eingegeben werden, dann startet es.

MicroSD Karte mit Diskpart formatieren

Mit list disk lassen sich alle  Datenträger ausgelesen Nun ist es  wichtig zu erkennen, welcher Datenträger die zu formatierende MicroSD-Karte ist. Der Datenträger wird formatiert und alle Daten gehen verloren! Das ist in diesem Fall einfach (Datenträger 1), da die SD-Karte 16 GB groß und nur ein Datenträger in etwa dieser Größe angeschlossen ist. Zur Überprüfung kann  list disk auch einmal mit und einmal ohne dem Datenträger ausgeführt werden. Das Delta wäre damit die MicroSD-Karte. Dieser Datenträger muss nun für die weiteren Aktionen ausgewählt werden.select disk <Nummer des Datenträgers – in diesem Fall 1>Die Auswahl des Datenträgers wird bestätigt.Tipp: Du kannst die Auswahl zusätzlich mit einem erneuten list disk überprüfen. Der ausgewählte Datenträger ist am Zeilenbeginn mit einem Sternchen gekennzeichnet.Der ausgewählte Datenträger muss nun bereinigt werden. Mit folgenden Befehl wird  der Speicher wieder freigegeben.clean Im Folgenden wird eine neue, primäre Partition erstellt, ausgewählt und aktiviert.

create partition primary

select partition 1

activeDie gewählt Partition muss nun noch formatiert werden d. h. ein Dateisystem vorbereitet werden. In diesem Fall  FAT32.format fs=fat32 QUICK Sofern der Datenträger noch nicht eingehangen wurde bzw. aktiv ist (also keinen Laufwerksbuchstaben), muss dies abschließend noch gemacht werden:assign Diskpart kann nun wieder geschlossen werden. Die MicroSD-Karte ist wieder wie gewohnt sicht- und beschreibbar.Tipp: Wer die MicroSD-Karte nicht über Diskpart formatieren möchte, kann den SD Formatter 4  mit grafischer Oberfläche nutzen.

Das könnte Dich auch interessieren …

Hinterlasse eine Antwort

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.