Hallo und Willkommen zu der Windows Systemdateien reparieren Anleitung. Mit dieser Anleitung beheben Sie Fehler, wenn euer Windows nicht mehr will oder Ihr häufige Windows abstürze habt.

Ich zeige euch wie Ihr die Windows Systemdateien reparieren könnt.

Diese Anleitung hat schon oft geholfen, vielleicht hilft Sie auch euch. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, wenn Ihr im Anschluss ein Kommentar schreibt, ob es bei euch geholfen hat oder nicht.

Die erste Methode ist das Systemwiederherstellung, hierfür klickt Ihr auf das kleine Lupensymbol und gibt „Wiederherstellung“ ein und klickt auf Wiederherstellung drauf. Dann klickt Ihr auf „Systemwiederherstellung öffnen“. Alternative könnt Ihr auch mit der Tastenkombination Windowszeichen + Pause den Infodialog öffnen. Dort klickt Ihr auf Datenschutz und dann Systemwiederherstellung klicken.

Falls das nicht funktioniert, hat trotz alten wiederherstellungspunkt. Gibt es noch diese Möglichkeit öffnet CMD als Administrator. Klickt einfach auf das kleine Lupensymbol und gibt CMD ein. Klickt dann CMD mit einem rechten Klick an und wählt als Administrator ausführen. Ganz wichtig ohne Adminrechte funktioniert das nämlich nicht.

Als erstes benutzen wir den System File Checker hierfür gibt ihr in CMD folgenden Befehl ein: sfc /scannow

Das kann eine ganze Zeit dauern. Als Ergebnis wurden dann entweder keine beschädigten Systemdateien gefunden oder beschädigte Systemdateien die erfolgreich repariert worden oder halt auch nicht. Im letzten Fall habt ihr dann leider Pech gehabt, das ist etwas aufwendiger wäre. Es würde hier komplett den Rahmen sprengen.

Im Idealfall hatte welche gefunden und konnte die auch gleich reparieren.

Als nächstes solltet ihr auf jeden Fall Windows einmal neu starten bevor ihr mit dem nächsten Befehl Vorfahrt.

Wenn ihr jetzt Windows neu gestartet habt und CMD wieder als Administrator geöffnet habt geht es weiter mit dem Tool dism. Gibt hierfür folgenden Befehl ein:
dism /online /cleanup-image /scanhealth dieser Fortgang kann auch recht lange dauern je nach System. Am Ende bekommt ihr noch eine Rückmeldung was dabei rausgekommen ist. Wie auch immer das Ergebnis hierbei ist ihr macht dann mit dem nächsten Befehl einfach weiter. Der nächste Befehl ist genau identisch, wie der zuvor bis auf das letzte Wort. Hier gibt folgenden Befehl ein: dism /online /cleanup-image /checkhealth wenn das wieder durchgelaufen ist, gibt ihr folgenden Befehl ein: dism /online /cleanup-image /restorehealth wieder mit Enter bestätigen und abwarten.

Das waren alle Spezial Tools von Windows zum Windows Systemdateien reparieren.